Deutsches Conn-Register

Else Kröner-Fresenius Conn-Register

Was ist das Conn-Register?

Das Nationale Conn-Register wurde 2006 in München gegründet. Es dient der multizentrischen Datenerhebung zu Diagnostik, Therapie und Krankheitsverlauf des Conn-Syndroms (Primärer Hyperaldosteronismus). Zu den teilnehmenden Institutionen zählen Zentren, die spezialisiert Patienten mit Conn-Syndrom behandeln.

Bis 2007 erfolgte eine retrospektive Erfassung der Patienten. Im Jahr 2008 wurde die prospektive Datenerfassung im Conn-Register eingeleitet. Vorrangiges Ziel für die nächsten Jahre ist dabei, mittels standardisierten Untersuchungsverfahren neu diagnostizierte Patienten in das Register aufzunehmen.

Die am 13. Juli 2006 von den Gründungsmitgliedern verabschiedete Satzung des Conn-Registers finden Sie hier .

Seit November 2009 wird das Conn-Register durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung gefördert.

Impressum